121m langer Portalkran für Dachsanierung von Berliner Ostbahnhof

Fertigung in Essen & Berlin

Fertigung in Essen & Berlin

Transport per Schiff und LKW nach Berlin

Transport per Schiff und LKW nach Berlin

Transport per Schiff und LKW nach Berlin

Transport per Schiff und LKW nach Berlin

Montage am Berliner Ostbahnhof

Montage am Berliner Ostbahnhof

Montage am Berliner Ostbahnhof

Montage am Berliner Ostbahnhof

Montage am Berliner Ostbahnhof

Montage der Ausleger

Bis 2025 werden die beiden Geishallen des Berliner Ostbahnhofs bei laufendem Betrieb modernisiert. Im Zuge der Modernisierung werden unter anderem auch die Glaselemente des über 100 Jahre alten Glasdachs erneuert. Der Berliner Ostbahnhof zählt mit über 100.00 Pendern täglich zum drittgrößten Bahnhof der Hauptstadt. Zu diesem Zwecke lieferte die TeichmannGruppe nun einen über 121m langen Portalkran mit einer Spannweite von 59m und einer Hubhöhe von 33,5m. 

Der Arbeitsbereich des gelieferten Portalkrans erstreckt sich in Ost-West-Richtung über die gesamte Bahnhofslänge. Somit ermöglicht der Einsatz des Portalkrans eine kontinuierliche Materialver- und Entsorgung über die gesamte Dachfläche.

Kontruiert und gefertigt wurde der besondere Portalkran an zwei Fertigungsstandorten der TeichmannGruppe in Berlin und Essen.

 

Besondere Sicherheitsmerkmale für Betrieb unter Bahnverkehr

Aufgrund der Bauarbeiten, die bis 2025 unter laufendem Bahnbetrieb stattfinden werden, gab es strenge Sicherheitsvorgaben für Konstruktion und Fertigung des Krans. Für den Transport der Glaselemente wurde ein spezieller Lastaufnahmekorb konstruiert. Dieser 8,5m hohe Lastaufnahmekorb ist mit speziellen, durchschlagsicheren Klappen ausgestattet, die auch bei einem Ausfall des Hubwerks ein Herunterfallen der angeschlagenen Last verhindern. Bevor die Last bewegt werden kann, müssen diese Klappen geschlossen sein und die Last bis ans obere Ende des Hubwerks gehoben werden. Dieser Prozess wird elektronisch überwacht. Maximal angeschlagene Last beträgt 1,6t.

Die drehbare Laufkatze des Portalkrans, die in Essen gefertigt wurde ist mit zwei redundanten Hubwerken ausgestattet, die im Tandembetrieb laufen. Beide Hubwerke verfügen über eine Traglast von 3,2t. Somit sind beide Hubwerke überdimensioniert und die angeschlagene Last, doppelt abgesichert.

Darüber hat die Laufkatze ein weiteres Hilfshubwerk mit einer Traglast von 3,2t, welches die angeschlagene Last zusätzlich absichert. Im Falle einer Havarie kann die Last mit dem Hilfshubwerk sicher aus der havarierten Position entfernt werden

Transportiert wurde der 112m lange Kran mit insgesamt 10 LKW’s aus Berlin und Essen per Nacht- und Sondertransport, per Schiff und LKW. 

Beengte Platzverhältnisse bei Montage in Berliner Innenstadt

Besonders herausfordernd waren die extrem beengten Platzverhältnisse vor Ort, die den Einsatz der Autokrane an nur einer Stelle ermöglichten. Für die Montage wurden insgesamt 5 Autokrane eingesetzt: Ein 550t Gittermastkran, ein 500t Teleskopkran, ein 70t Teleskopkran, ein 300t Autokran mit Mannkorb und ein 120t Autokran für die Ballastierung des Gittermastkrans. 

Montiert wurde der Kran und die beiden Kranausleger mit einer Länge von 25,7m und 36m während einer teilweisen Sperrung des Bahnhofs, über Nacht und am Feiertag. 

Für den reibungslosen Betrieb des Kranes stehen auch nach Montage und Inbetriebnahme, die Kollegen von BRUNNHUBE KRANE aus Berlin mit Hilfe eines 24h Stunden Service für technische Probleme zur Verfügung. Durch die geografische Nähe, kann eine kurze Reaktionszeit gewährleistet werden und der Kran sicher und zuverlässig betrieben werden.                                                                                              

Portalkran für Dachsanierung Ostbahnhof, Berlin

  • Montagevideo 112m Portalkran, Ostbahnhof Berlin

    Der 112m lange Portalkran wird unter laufendem Bahnbetrieb für die Erneuerung der Hallenkonstruktion über dem Bahnhof eingesetzt.

    Download

Zurück