Kran Huissen: Umsetzung und Umbau eines Portalkrans in nur 6 Wochen!

Zusätzlich zur reinen Umsetzung des Kranes wurde TEICHMANN ebenfalls mit einer Spannweitenverlängerung von 45 m Spannweite auf 50,85 m beauftragt. Die Spannweitenverlängerung von knapp 6 m wurde in Essen gefertigt und mit vorbereiteten Schweißnähten versehen, die dann am Remontage-Ort Huissen wieder zusammengeschweißt werden sollten.

Parallel hierzu erfolgten die Demontage des Kranes am ursprünglichen Standort Weert und der Transport nach Huissen, wo auch wenig später die neu gefertigte Spannweitenverlängerung eintraf. Als alle Bauteile im niederländischen Huissen eingetroffen waren, wurde die gesamte Brücke mit optoelektronischen Messgeräten eingemessen und dann an den vorbereiteten Schweißnähten verschweißt. Aufgrund dieser Spannweitenverlängerung musste der gesamte Kran zusätzlich im Obergurt verstärkt werden.

Auf speziellen Kundenwunsch wurden darüber hinaus die Portale an beiden Seiten um 3 m verbreitert um den Transport von größeren Bauteilen durch die Stützen zu ermöglichen. Eine Komplettüberholung der Mechanik sowie die Umstellung von Kabelschlepp auf eine Schleifleitung mit Funkstrecke für den Datenaustausch zählten ebenfalls zum Leistungsspektrum. Außerdem erhielt der Kran eine neue Elektrik mit Frequenzumrichtersteuerung und SPS.

Nun stand der Montage, Verkabelung und Inbetriebnahme des Kranes nichts mehr im Wege, sodass der Kunden seinen Kran Tag genau am vereinbarten Auslieferungsdatum in Empfang nehmen konnte.


Zurück